Hamburger Themen in Berlin

Der Rödingsmarkt soll schöner werden – so will es die Hamburger patriotische Gesellschaft, die das Gebiet rund um Rödingsmarkt, Herrlichkeit und Alsterfleet zum Thema ihres 7. Bülau-Wettbewerbes gemacht hat. Seit Mitte September 2019 setzen sich Studierende und junge Absolvent/innen der Fachrichtungen Stadtplanung, Architektur, Landschafts- und Verkehrsplanung in dem offenen Ideenwettbewerb mit dem westlichen Rand der Hamburger Altstadt auseinander.

Die Diskussionen um die Hamburger Altstadt als Wohnstandort, die jüngsten Umgestaltungen am Alten Wall und entlang des Baumwalls an der Elbe sowie die Bemühungen um eine Wiedergewinnung des öffentlichen Raumes für Aufenthalt und Fußgängerverkehr lassen das Gebiet zwischen Hochbahntrasse und Alsterfleet als ein spannendes Entwurfsgebiet erkennen. Nicht zuletzt bietet das Parkhaus Herrlichkeit Raum für die Auseinandersetzung und Ideenentwicklung im Spannungsfeld zwischen Wohnungsbau, Denkmalschutz, Mobilitätsanforderungen, Zielen der Innenstadtentwicklung und Nachhaltigkeit.

Als direkte Nachbarn interessiert uns das natürlich – und unsere Kollegen in Berlin offenbar auch: So beschäftigt sich unter anderem auch ein Entwurfsstudio an der TU Berlin mit dem Wettbewerb. Auf Einladung von Birgit Klauck beteiligt sich Kai Ratschko dort am 20.02.2020 mit einer Gastkritik an der Präsentation der Abschlussarbeiten der Studierenden.

Abgabetermin für die Beiträge ist Mitte März, die Preisverleihung findet im Juni 2020 statt. Im Sommer und Herbst wird es eine Ausstellung aller eingereichten Arbeiten geben.

Previous Image
Next Image


Kommentare sind geschlossen.